Hundesport und Zuchtverein 1926 e.V.

Ihr Ansprechpartner rund um Hundeerziehung und Hundesport

Berichte / News 2020


ACHTUNG - Trainingsbetrieb bis auf weiteres ABGESAGT

Mit Beschluss der Landesregierung ist unser Training ab 02.11.2020 für die Dauer des geamten Monats untersagt. Wir bitten um Verständnis.

Zudem entfallen die Welpen- und Junghundestunden am 01.11.2020 aufgrund des Feiertags.

 

Begleithundeprüfung 2020

Seit Januar 2020 bereiteten sich die Mensch-Hunde-Teams intensiv auf die diesjährige Begleithundeprüfung vor. Eine Pause bedingt durch Corona verkürzte die Vorbereitungszeit jedoch. Allen Umständen zu trotz haben es 9 Teilnehmer geschafft, den Leistungsstand für eine Prüfung zu erreichen. Nach anfänglichem trübem und nassem herbstlichem Wetter stellten sich am 17. Oktober 2020 8 Mensch-Hunde-Teams aus unserem Verein und ein Team aus unserem Nachbarverein VDH Odenheim der Aufgabe einer Begleithundeprüfung.
Doreen Richter, SWHV-Leistungsrichterin, begrüßte alle Teilnehmer mit aufmunternden Worten. Zuerst mussten sich alle Teams der Unbefangenheitsprüfung stellen. Anschließend fand für 7 Teilnehmer noch die schriftliche Prüfung für den Sachkundenachweis statt, den alle fehlerfrei
bestanden.
Als nächstes begann der Unterordnungsteil für die Begleithundeprüfung mit anschließender Beurteilung. Unsere Leistungsrichterin bewies hohe Erfahrungswerte und hatte für jedes Team die passenden Worte. Für ein Mensch-Hund-Team vom VDH Odenheim hat es dieses Mal leider nicht gereicht. Für alle Teilnehmer des HSZV Wiesental ging es dann weiter in den Straßenteil, den dann alle mit Leichtigkeit erfüllten.
Im Anschluss wurde jedes Mensch-Hund-Team von unserem Vorstand Michael Schuhmacher geehrt und es gab eine Kleinigkeit für die Zwei- und Vierbeiner.
Wir gratulieren zur Sachkunde bzw. Begleithundeprüfung:
Susanne mit Kylie, Corina mit Holly, Tatjana mit Kimani, Ramona mit Caisy, Carmen mit Charly, Martina mit Benji, Cleo mit Coffee, Julia mit Tessa und Melanie.
Ein besonderer Dank an unsere Leistungsrichterin, unserer „Gruppe“, unserem „Blindenhund Cody“, den Küchenfeen und den vielen Helfern.


Immer wieder neues probieren

Unsere Teamtrainingsgruppe hat sich ja auf die Fahnen geschrieben, nicht nur auf unserem Hundeplatz zu trainieren, sondern immer wieder im Alltag: in der Stadt, im Park, im Wald…

Durch Kontakte unserer Trainer zu einem privaten Platzbetreiber wurde letzten Dienstag nun ein ganz besonderer Übungsplatz aufgesucht. Unsere Gruppe durfte ein Grundstück Nahe Wiesloch nutzen, auf dem vordringlich Rettungshunde ihre Koordination unter Beweis stellen können. Mit viel Einfallsreichtum und Engagement wurde hier ein Übungsgelände mit zahlreichen unterschiedlichen Geräten aufgebaut. Nach einer kleinen Aufwärmeinheit konnte sich jedes Hundeteam an verschiedenen Stationen probieren. Dabei hat sich oft gezeigt, dass die Hunde mehr können als manch Hundeführer seinem Liebsten zugetraut hätte.
Alle hatten sichtlich Spaß und für die Hunde war es wohl eher ein Fotoshooting als ein „hartes Training“. Eine Wiederholung im Frühjahr ist schon vermerkt.


Die mit dem Hund tanzen…

Am vergangenen Wochenende war Britta Kalff bei uns in Wiesental zu Gast. An zwei Seminartagen kamen sowohl Anfänger als auch Fortgeschrittene voll auf ihre Kosten.

Am Samstag stand die Gesundheit unserer Hunde im Fokus – von Kopf bis Pfoten. Britta zeigte uns und unseren Hunden allerlei medizinisch sinnvolle Tricks, um Probleme des Hundes aufzudecken, diese dann gezielt zu trainieren. Die Bewegungsabläufe und Balance-Elemente sind aber auch eine gute Basis für das Aufwärmen und Abkühlen, was in jeder Sportart wichtig ist. 

Am Sonntag drehte sich alles um Dogdance Choreografien. Es wurden entweder die ersten erlernten Tricks zu kleinen Tänzen zusammengesetzt, zu neuer Musik die ersten Sequenzen trainiert, oder bestehende Tänze geübt und verfeinert. Auch hier stand uns Britta mit Rat und Tat und ihrer Erfahrung zur Seite.

Fürs leibliche Wohl sorgte Dave (Dave's Grill) an beiden Tagen.

Ein besonderer Dank geht an Marion Albers (www.hundesportboden.de), die uns noch sehr kurzfristig unseren neuen Hundesportboden für die Trainingshalle geliefert hat! So können wir nun auch im Winter ohne Frostbeulen und gelenkschonend für die Vierbeiner in allen Sparten trainieren!

Herzlichen Dank an Britta, alle Helfer im HSZV und die Teilnehmer, die mit viel Freude und Eifer an beiden Tagen mitgemacht haben.


Erfolgreiche Teilnahme am RO-Turnier in Spielberg

Am Sonntag, den 13.09.2020 fand in Spielberg unter Berücksichtigung der Hygienevorschriften ein Rally Obedience Turnier statt. Vielen Dank an den Veranstalter, denn in dieser außergewöhnlichen Zeit ist es alles andere als einfach so ein Turnier zu stemmen. Zwei Hundeführer des HSZV mit 3 Hunden hatten sich
zum Start gemeldet.
Ulrike Kühner startete mit ihrer Hündin Kaja in der Seniorenklasse. Nach einem gelungenen Lauf wurde das Team mit der Bewertung „Vorzüglich“ belohnt.
In der Beginnerklasse gingen Marina Böhm mit ihrer Hündin Amy und Ulrike Kühner mit ihrem Rüden Oles an den Start. Dank der guten Vorbereitung und des fleißigen Trainings wurden auch hier die Hundeführer mit der Bewertung „Vorzüglich“ belohnt.
Wir gratulieren den Teams – weiter so.
U.K.


Lernen macht Spaß

Das konnten wir aus erster Hand am Samstag, den 12.09.20 bei einem RO-Seminar mit der Leistungsrichterin Jenny Pace erfahren.

Bei einem gut besuchten Seminar, das in 2 Abschnitten stattfand, konnten je nach Leistungsstand die Teamarbeit Mensch / Hund verbessert werden. Am Vormittag wurden die Beginner nach den Aufwärmübungen für den Hund im Umgang mit den Übungsschildern geschult. Das richtige angehen an eine Übung – das rechtzeitige Ansprechen des Hundes und vor allem die eigene Aufregung besser in den Griff zu bekommen, war hier der Lehrinhalt. Jenny verstand es mit Einfühlungsvermögen und Humor den Unterricht für alle zum Erlebnis zu machen.

Nach einer leckeren Mittagspause bei Dave konnten wir dann gestärkt in die zweite
Runde starten. Am Nachmittag wurde der Unterricht für die Kassen 1 und 2 für die fortgeschrittenen Hundeführer in Angriff genommen. Konzentration – Koordination – Führungsqualität des Hundeführers waren hier die Lehrinhalte. So mussten sich die Zweibeiner doch ab und zu anhören Zitat „JENNY“ – der Hund macht seine Sache ja gut – aber der Hundeführer …….

Mit viel Spaß an der Sache versuchte jedes Team sein Bestes zu geben. Geduldig wurde von Jenny jede Frage beantwortet, Verbesserungsvorschläge - abgestimmt auf jedes Hund / Mensch-Team - gemacht und für jeden gab es immer die Aufmunterung, die gerade gebraucht wurde.

Nochmals herzlichen Dank für dieses wunderschöne Training Jenny. 

Außerdem noch ein herzliches Dankeschön an die Helferlein im Hintergrund. Ohne Eure Unterstützung wäre das Seminar wohl kein solcher Erfolg gewesen.
U.K.


Tag des Hundes 2020

Unser virtueller Tag des Hundes war ein voller Erfolg. Hier zum Nachlesen und immer wieder genießen noch einmal alle Beiträge verlinkt:


Wir freuen uns sehr über die zahlreichen Spenden, die uns erreicht haben. Vielen herzlichen Dank!!!


Tag des Hundes 2020

Trotz der aktuellen Situation möchten wir den Tag des Hundes am 07.06.2020 virtuell mit euch durchführen. 

Alle, die sich unter normalen Umständen mit einem Stand oder einer Vorführung bei uns präsentiert hätten, werden einen virtuellen Auftritt bekommen. Die Agenda wird in den nächsten Tagen veröffentlicht. Ihr dürft gespannt sein... 😏

Da unserem Verein die Einnahmen solcher Veranstaltungen schmerzlich fehlen, werden wir einen Moneypool einrichten und würden uns sehr über eine kleine Spende freuen!


WIEDERBEGINN TRAININGSBETRIEB

Nach 7 Wochen voller Tipps und Tricks und Übungen beenden wir die #WirBleibenZhause Aktion und freuen uns euch wieder auf dem Hundeplatz begrüßen zu dürfen! 

Unter strengen Auflagen dürfen wir den Trainingsbetrieb wieder aufnehmen.

Maximal fünf Personen pro Gruppe (1 Trainer + 4 Teilnehmer)
Maximal 2 Gruppen zur gleichen Zeit auf unserem Platz
Anmeldung der Teilnahme vorab bei Eurem Trainer
Anmeldung Welpen/Junghunde erfolgt über den Link auf der Startseite 
Mund-Nasenschutz-Maske im Vorbereich tragen
Beim Betreten und Verlassen des Trainingsgeländes Hände desinfizieren
Sicherheitsabstand von 1,50 m einhalten
Nur 1 Mensch pro Hund (d.h. keine Begleitpersonen oder Zuschauer)

Weitere Informationen, eine Einweisung in die Regeln sowie die Einteilung der Trainingsgruppen, wenn nötig, erhaltet ihr direkt bei euren Trainern.


AKTION "Wir bleiben zu Hause"

Liebe Hundefreunde,

auch wir nehmen das Thema Corona sehr ernst und bitten Euch alle um das Mitwirken und Nachsicht.

Zu Hause bleiben ist das Maß aller Dinge. Hundetraining und dergleichen Aktivitäten muss der gegebenen Situation weichen. Und das ist auch gut so.

Selbstverständlich sollt ihr Euch um Eure Vierbeiner kümmern und natürlich ist der Gassi Gang nach Draußen erlaubt. Folgende Regeln sind hierbei zu beachten:

1.      Alleine gehen oder in Begleitung mit Personen aus gleichem Haushalt.

2.      Es ist nicht erlaubt mit Personen die nicht dem Haushalt angehören, spazieren zu gehen.

3.      Mindestabstand von 1,50 m zu Mitmenschen halten, die Euch beim Spaziergang begegnen.

4.      Möglichst in entlegene Gebiete (z.B. Wald)

Info:

1.      Die meisten Tierärzte sind im Einsatz. Vor einem Tierarztbesuch bitte erst anrufen und die Vorgehensweise erfragen.

2.      Tierfuttergeschäfte haben selbstverständlich geöffnet.

Umso mehr ihr nun zu Hause bleibt, desto mehr wird das Verlangen Eures Lieblings nach Beschäftigung. Es gibt viele Tricks und kleine Auslastungsübungen, die ihr in Euren vier Wänden oder im Garten durchführen könnt.

Unsere Trainer stehen Euch mit Rat und Tat zur Seite und geben Euch gerne Tipps. Wir werden auch auf unserem Facebook Account und auf der Vereinshomepage in den kommenden Tagen kurze Video-Clips zur Verfügung stellen, die eine auslastende Beschäftigung mit eurem Vierbeiner veranschaulichen sollen. Vielleicht ist die ein oder andere Idee für Euch interessant und verleitet zum Nachmachen. # Wir Bleiben Zu Hause