Hundesport und Zuchtverein 1926 e.V.

Ihr Ansprechpartner rund um Hundeerziehung und Hundesport

Hoopers

Hoopers-Agility wurde in den 90er Jahren von der NADAC (North American Dog Agility Council) entwickelt. Seit einigen Jahren wird die Sportart auch in Europa immer beliebter.

Beim Hoopers-Agility laufen die Hunde durch einen gestellten Parcours. Sie werden vom Hundebesitzer auf Distanz geleitet, ähnlich wie beim Agility. Der Parcours kann aus Hoops (halbrunde Bögen), Tunneln, Tonnen, und Gates bestehen. Er kann immer anders gestellt, oder einfach anders durchlaufen werden.

Der Hundeführer steht in der Regel auf einer Stelle oder in einem kleinen markierten Bereich, von wo aus er den Hund mit Hilfe von Körpersprache, Hör- und Sichtsignalen durch den Parcours navigiert. Somit eignet sich diese Hundesportart auch für Hundehalter, die nicht so gut zu Fuß sind. Alter, Rasse und Größe des Hundes spielen so gut wie keine Rolle. Nur eine gewisse Lauffreudigkeit des Hundes sollte vorhanden sein. 

Dein Hund lernt auf Distanz zu arbeiten. Wir bringen den Hund spielerisch dazu, dem Hundeführer auch auf Distanz Aufmerksamkeit zu schenken. Dadurch entsteht eine Kommunikation und Teamarbeit, welche die Bindung zum Hundeführer aufbaut, verbessert und festigt.

Uns ist wichtig, dass der Hund mit viel positiver Bestätigung an die einzelnen Geräte herangeführt wird, denn so entwickeln die Geräte während des Trainings quasi eine „magische“ Anziehungskraft für den Hund. Ihr als Team werdet zusammen viel Spaß im Parcours haben. 

Beim Hoopers-Agility wird dein Hund körperlich und geistig ausgelastet. Wir vereinen Distanzarbeit, Bindung, Impulskontrolle, und am wichtigsten: Spaß für Mensch und Hund!


Trainer: Andrea, Jaqueline

Trainingszeit: Mittwoch 15:30 Uhr